5 Jahre Die kleine Backfee

WOW, jetzt gibt es meinen kleinen Blog schon seit 5 Jahren, das kann ich irgendwie noch nicht glauben.

Happy Birthday to me

Danke an alle Leser, die seit der 1 Stunde mit dabei sind und immer wieder zurück kommen und schauen was es neues gibt. Lasst uns zusammen feiern und zurück blicken, was es alles so gab in den letzten Jahren. Gemeinsam haben wir verschiedene Bloggerevents durchgeführt und ich freu mich schon auf das nächste im November. Eins meiner lieblings Events, war das „Phantastische Tierwesen“ Event, das hat super viel Spaß gemacht und dank der Unterstützung von Elbenwald konnte ich euch auch ein großes Gewinnspiel zur Verfügung stellen. Ich hatte mich mega gefreut, als damals die Zusage kam, denn ich weiß, dass es da draußen Blogger und Bloggerinnen gibt mit einer rießen großen Reichweite und ich noch super klein bin aber trotzdem eine Chance bekommen hatte. Das ist ein großer Schritt für mich gewesen. Meine Frozen Torte in einer Backzeitschrift zu sehen, war natürlich das nächste große Highlight für mich. Ich hätte nicht damit gerechnet, das mein Rezept genommen wird und dann gleich auch noch Torte des Monats. Die Zeitschrift hängt bei mir in der Küche und ich bin jedes Mal sehr stolz darauf. Jeder Beitrag der online ist, bedeutet mir sehr viel und jeder Gastbeitrag der online geht sogar noch mehr, denn es ist super schön in einer tollen Comunity zu sein, in der man sich gegenseitig unterstützt. Danke, an alle, die bis jetzt schon einen Beitrag für mich geschrieben haben. Ihr seit klasse.


Passend zur Feier habe ich mich an etwas neues gewagt und Windbeutel gebackt. Also ran an den Herd, wir machen Brandteig. [Rezept von Dr. Oethker] Was braucht ihr alles?

Zutaten

  • 125 ml Wasser
  • 25 g Margarine
  • 1 Pr. Salz
  • 75 g Weizenmehl
  • 15 g Gustin
  • etwa 3 Eier
  • 1 Msp. Backpulver
  • geschlagene Sahne für die Füllung

Zubereitung

  1. Backblech mit Backpapier belegen und Backofen auf etwa 200°C vorheizen.
  2. Wasser mit Margarine und Salz in einem kleinen Topf aufkuchen. Topf vom Herd nehmen. Mehl mit Gustin mischen und auf einmal in die heiße Flüssigkeit geben. Alles zu einem glatten Teigkloß verrühren, dann etwa 1 Minute unter ständigen Rühren erhitzen.
  3. Teig in eine Rührschüssel geben. 2 Eier nacheinander mit einem Mixer (eigentlich Knethaken, hab aber Rührhaken verwendet) auf höchster Stufe unter den Teig arbeiten. Das letzte Ei verquirlen und nur so viel davon unter den Teig arbeiten, bis der stark glänzt und die Spitzen an dem Knethaken hängen bleien. Backpulver unter den kalten Teig rühren.
  4. Einen Spitzbeutel mit einer Sterntülle bestücke und den Teig auf das Backblech auf spritzen.
  5. Backzeit 20-25 Minuten
  6. Nach dem Auskühlen mit Sahne befüllen. Dazu eine lange Spritztülle verwenden.

Dafür, dass ich zum aller ersten Mal Windbeutel gemacht habe, bin ich echt zufrieden. Das nächste Mal brauchen sie mehr Füllung und könntet etwas höher gehen. Aber ich lerne ja noch 🙂

Freut euch auf den nächsten Beitrag, denn ihr könnt an meinem Bloggeburtstag etwas gewinnen.

Bis dahin, alles Liebe eure



2 Kommentare auch kommentieren

  1. Schönen Blog Geburtstag 😀

Möchtest Du mir etwas mitteilen?