Jeder kennt sie, doch keiner weiß, dass sie auch lecker sein kann

Wovon redet sie? Das ging euch gerade bestimmt durch den Kopf oder? Da kenn ich euch doch schon ganz gut. Und habt ihr schon eine Idee, um was es sich handeln könnte?
Der heutige Beitrag dreht sich die wohl wichtigste Figur in der Zauberwelt. Jeder kennt seinen Namen und seine Geschichte. Die Geschichte begann am 31.10.1981 in Godric’s Hollow. Für jeden in der Zauberwelt ist das einer der wichtigesten Tage, denn dies war die Nacht in der „Du weißt schon wer“ es nicht geschafft hat einen kleinen Jungen umzubringen. Der Junge ging als „Der Junge der Überlebte“ in die Geschichtsbücher ein. Jeder kannt seine Geschichte, nur der kleine Junge nicht. Erst im Alter von 11 Jahren am 31.07.1991 hat erfahren, wer er wirklich ist.

Harry, Du bist ein Zauberer.  – Rubeus Hagrid

Harry Potter, der Junge der Überlebte und in die Geschichtsbücher einging. Der hat zwei bekannte Merkmale, an denen er erkannt wird. Zum einen seine Blitznarbe, die er von „Du weißt schon wer“ hat und seine runde Brille.Und genau um diese geht es in diesem Beitrag. Wir wittmen Harry’s Brille einen Beitrag.

Das Rezept für die Brezel habe ich aus der September Backbox.

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 300 g lauwarme Milch
  • 60 g Natron
  • 1,5 l Wasser
  • Sesam zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Das Mehl, Hefe, Zucker, Salz und lauwarme Milch in eine Schüssel geben und mit Knethacken zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig zudecken und an einem warmen Ort für ca. 30-40 Minuten gehen lssen, bis sich das Volumen fast verdoppelt hat.
  2. Den Teig kurz durchkneten. Anschließend in kleine Stücke teilen und daraus die Brillengläser und das Mittelstück formen. Die Brille anschließend zusammen setzen. Das ganze wiederholt ihr so oft ihr wollt. Aus dem übrigen Teig könnt ihr kleine Brotwesen herstellen oder Zauberstäbe. Die geformten Brillen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und nochmal für 10  Minuten gehen lassen.
  3. Währenddessen den Backofen auf 180°C vorheizen und für die Natron-Lauge das Wasser in einem großen Topf aufkochen. Zieht euch am Besten Handschuhe an. Sobald das Wasser kocht, die Temperatur runterstellen, bis es aufhört zu kochen und dann das Natron zugeben. Nochmal für einen Moment ziehen lassen. Die Brillen auf eine Schaumkelle legen und dann für ca. 20-30 Sekunden in die heiße Lauge geben. Darauf achten, dass die Brillen komplett in dder Lauge schwimmen. Die Brillen anschließend auf das Backblech legen und mit schwarzem Sesam bestreuen. Das ganze wiederholt ihr mit all euren Gebäckstücken.
  4. Die Brillen für ca. 15 Minuten goldenbraun backen.

Na wie findet ihr die Brezel Brillen?

Magische Grüße eure

Möchtest Du mir etwas mitteilen?